Philippe Nigro

Philippe Nigro

Philippe Nigro in Nizza geborener der französischer Designer. Seine Aktivitäten übt er sowohl in Frankreich als auch in Italien aus. Er studierte Angewandte Kunst und Produktdesign (LTGC, Antibes – La Martinière, Lyon – Boulle, Paris).Die Arbeit von Philippe Nigro charakterisiert sich durch die Verbindung experimenteller Erforschung und pragmatischer Analyse des “Know-how” der Kunden, für die er arbeitet. Im Laufe der Jahre ermöglichten es ihm diese Erfahrungen, bereichert durch die Kombination französisch-italienischer Kultur und sehr unterschiedlicher Herausforderungen an die Projektbesonderheiten, sich Aufträgen unterschiedlicher Art und Größe anzunehmen und mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, die sich durch Größe, Prestige und Tätigkeit unterscheiden, und auf diese Weise Antworten auf unterschiedlichste Designaspekte zu geben.
In Jahr 1999 begann er an der Seite von M. De Lucchi, mit dem er an vielen Projekten für Produkte, Möbel, Beleuchtung, Inneneinrichtung, Veranstaltungen, Bühnen teilnahm, erste Erfahrungen zu sammeln. Verschiedene experimentelle Projekte wurden von der französisch VIA (Valorization of Innovation in Furnishing – Erschließung von Innovation im Möbelbau) unterstützt.
Er arbeitete mit Ligne Roset, Cinna, De Castelli, Piba Marmi, Skitsch, Serralunga, Artuce, Caimi Brevetti, Venini, Foscarini, DePadova, Baccarat, Moleskine, Driade, Saint Luc, CELC, Lexus, le Mobilier National und Hermès. Einige seiner Projekte befinden sich in den Sammlungen des Centre Pompidou und des Musée des Arts Décoratifs in Paris, darunter die Werke Twin-Chairs, T.U und Confluence.
Im Jahr 2014 wurde er mit der Anerkennung „Designer des Jahres“ von Maison&Objet ausgezeichnet. Zu seinen Tätigkeiten gehört unter anderem auch die Bühnengestaltung; anzuführen sind hierbei die 7. Ausgabe des Triennale Design Museums „Das italienische Design jenseits der Krise“ sowie die Veranstaltung im Jahr 2015 der Mailänder Möbelmesse für Lexus, einem japanischen Automobilhersteller. Für ihn schuf er in diesem Jahr das neue Konzept für ihren Markenstand für die internationale Motorshow. Im Jahr 2016 leitete er die Installation Ultra-Lin, Paris – „Place des Vosges“ für den Europäischen Verband Leinen und Hanf – das europäische Programm wird im Mai 2017 in Mailand vorstellig.

Prodotti

To give you the best possible experience, this website uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to their use. For more details about cookies, see our Cookie policy Privacy/Cookie policy

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Close